PB4 - 22.02.2004

 Modelleisenbahn-Ausstellung und Börse

- Eulenbis

Pressebericht:

 

RHEINPFALZ - Montag, 23. Februar 2004

Den kompletten Speicher mit Schienen ausgelegt

Eulenbis: So mancher Aussteller auf der 14. Modellbahn- und Spielzeugbörse im Bürgerhaus ist selbst Sammler


Prüfender Blick: Kurt Müller und André Schmidt aus Güdingen (v. r.) betrachten
sich in Eulenbis Miniaturausgaben von Kerwefahrgeschäften.

Zum 14. Mal war das Bürgerhaus Eulenbis gestern Anziehungspunkt für Modellbahn- und Spielzeugsammler. Bereits seit acht Jahren richtet der Kultur-, Fest- und Umweltausschuss der Gemeinde die Börse aus.

Neu sei in diesem Jahr, dass mehr Anbieter von weit her kommen, so Ausschussmitglied Gerd Stier. Zwei kommen aus dem Frankfurter Raum, weitere zwei aus dem Ruhrgebiet. "Ansonsten kommen viele vom Saarland bis weit hinter Mannheim", erklärt Stier. "Bei der letzten Veranstaltung konnten wir circa 500 Besucher über den Tag zählen."
Arnulf Kettler ist aus Essen angereist, um in Eulenbis auszustellen. "Vor allem deswegen, weil die wirtschaftliche Situation bei uns im Ruhrgebiet noch schlechter ist als hier", erläutert der 49-Jährige. Er biete das ganze Spektrum an Eisenbahnzubehör an, in der Hauptsache allerdings gebrauchte Waren. Meist stellt er im Rhein-Main-Raum aus, Eulenbis sei ein "Zufallsprodukt", die Veranstaltung hatte er im Börsenterminblatt gefunden. "Hierher fahre ich am weitesten", sagt er.
Heinz Hanewald hat 115 Kilometer Fahrt auf sich genommen, er stammt aus Pfungstadt bei Darmstadt und hat eine Ausstellungsfläche von zwölf Quadratmetern auf drei Ebenen angemietet. "Irgendwann hat man zuviel Zubehör und dann bin ich eben auf Börsen gegangen", sagt der Sammler, der hauptsächlich Börsen im Umkreis von bis zu 150 Kilometer bereist. "Eine Börse ist wie eine Lotterie, manchmal hat man einen dreier mit Zusatzzahl, mal auch eine Niete." Für ihn rechnet sich eine Veranstaltung erst ab einem Tagesumsatz von 250 Euro, er hat aber mit seinem Kleingewerbe auch schon mal an die 1000 Euro an einem Tag umgesetzt.
Seit Anfang dabei ist Dieter Steitz, 65-jähriger Maschinenbauingenieur aus Kaiserslautern. Er verkauft nicht nur, sondern erwirbt auch einzelne Komponenten, um seine eigene Märklin-Anlage zu Hause zu komplettieren. "Seit meinem zehnten Lebensjahr habe ich mit Eisenbahnen zu tun", gesteht er. Mittlerweile hat er seinen kompletten Speicher mit Schienen ausgelegt, "ich stoße jetzt irgendwann an die Grenze der Aussenmauer", sagt er lachend. Sein Spezialsammelgebiet sind alte Märklin-Lokomotiven und man merkt, dass er, wie er selbst sagt, "aus Spaß an der Freud" hier in Eulenbis jedes Jahr wieder mitmacht.
Als "Anhängsel" der Modellbahn- und Spielzeugbörse bezeichnet sich Elisabeth Daniel. Sie bietet Dekorationsartkel an. Die 69-jährige aus Wörsbach ist ebenfalls schon seit Beginn dabei, fühlt sich mittlerweile "wirklich integriert". Alle österlichen Artikel, die sie auf ihrem Tisch anbietet, sind selbst gefertigt, die Holzsachen stammen aus der Werkstatt ihres Mannes.
"Für uns als Gemeinde ist die Veranstaltung im doppelten Sinne positiv zu bewerten", berichtet Ortsbürgermeister Manfred Bügner. Zunächst werde der Bekanntheitsgrad des Orts gesteigert und mit dem Erlös aus der Börse seien schon einige Projekte finanziert worden. "So konnten wir von den Einnahmen beispielsweise eine Buswartehalle bauen und ein Beschilderungssystem erwerben", so Bügner.
Gerd Stier hat sich für nächstes Jahr etwas Neues ausgedacht, er möchte zusätzlich eine Ausstellung anbieten, in der komplette Bahnenanlagen besichtigt werden können, ganz ohne Verkauf. "Das muss zwar vorfinaziert werden, aber das kriegen wir schon hin", zeigt sich der 60-jährige optimistisch. (aüd)

 

Presse-Archiv - Auswahl

Unsere Angebote

Unsere Ausstellungen

Startseite

Der Kultur- Fest- und Umweltausschuss der Gemeinde Eulenbis
freut sich auf Ihren Besuch.

Anfahrtsbeschreibung

Informationen über Eulenbis

nach oben

zur Modellbahn-Homepage Web-Master

BannerKHW

[Home] [Anfahrtsbeschreibung] [Ausstellungen] [Angebot] [Presseberichte] [Presse-Archiv] [PBl - 02.03.2014] [PBk - 15.12.2013] [PBj - 10.02.2013] [PBi - 16.12.2012] [PBh - 19.02.2012] [PBg - 16.10.2011] [PBf - 06.03.2011] [PBe - 17.10.2010] [PBd - 18.10.2009] [PMc - 22.2.2009] [PBb - 19.10.2008] [PBa - 03.02.2008] [PB9 - 21.10.2007] [PM8 - 18.02.2007] [PB7 - 29.10.2006] [PB6 - 26.02.2006] [PB5 - 24.04.2005] [PB4 - 22.02.2004] [PB3 - 23.02.2003] [PB2 - 24.11.2002] [PB1 - 25.11.2001]

Diese Seite werde zuletzt am 31.05.2017 aktualisiert.

NOF2015