PBj - 10.02.2013

 Modelleisenbahn-Ausstellung und Börse

- Eulenbis -

2 Presseberichte:

 

DIE RHEINPFALZ-Pfälzische Volkszeitung, Marktplatz Regional,
13. Februar 2013

Faszination in Mini

Eulenbis: 500 Besucher bei der Modelleisenbahnbörse

Am Sonntag hatte die Gemeinde Eulenbis zu einer Modelleisenbahn- und Spielzeugbörse ins Bürgerhaus eingeladen. Auf über 300 Quadratmetern Ausstellungsfläche präsentierten etwa 25 Aussteller aus ganz Rheinland-Pfalz und dem süddeutschen Raum kleine Eisenbahnen sowie Zubehör zum Ausgestalten der Modellbauanlagen.Eisenbahnen im kleinen Maßstab auf allen gängigen Spuren, unterschiedliche Elektro- und Dampflokomotiven, Bausätze und Miniaturhäuser sowie Ersatzteile aller Art – all dies gab es zur Modelleisenbahnbörse in Eulenbis zu sehen.
Die Freunde der verkleinerten Züge und Landschaften konnten ins Staunen geraten. So auch der sechsjährige Robin Mentel, der sich von einer Eisenbahnlandschaft in Miniatur fasziniert zeigte. Gerade die Züge und die Feuerwehr haben es ihm angetan. Diese Freude am Detail bildet gleichzeitig die Inspiration im Modellbau. Es sei der Spaß, kleine Welten in Miniatur zu bauen, aber auch um historisches Wissen zu erhalten, etwa über die verschiedenen Loktypen, sagte ein Besucher aus Kaiserslautern. Das liegt ganz im Sinne von Gerd Stier, seit 1994 Organisator der Börse, der mit dem Tag das „kreative Denken und Arbeiten“ aller Altersstufen bestärken will.
Ortsbürgermeister Manfred Bügner (FWG) maß der Traditionsveranstaltung, die schon zum 34. Male ausgerichtet wird, besondere Bedeutung zu. Er lobte das ehrenamtliche Engagement der Helfer, die stets mit Herz und Seele dabei seien. Wie jedes Jahr komme der Erlös erneut zu 100 Prozent der Gemeinde zugute. So wurde etwa zur Kerwe im vergangenen Jahr ein kostenloses Kinderkarussell finanziert und eine Wetterschutzstation für Kinder in Eulenbis installiert. Ebenso wird mit dem Erlös das in Eulenbis ansässige und weltweit einzigartige „Beerewei(n)museum“ unterstützt.
Neuerdings aber, und dies zum Unverständnis und Bedauern aller ehrenamtlicher Helfer, erhebe die Verbandsgemeindeverwaltung Weilerbach eine Gebühr für die Börse, sagte Bügner. Grund dafür sei, dass sie als Spezialmarkt eingestuft werde. Dies gefährde die Zukunft der Modelleisenbahnbörse in Eulenbis, da es die Arbeit der vielen freiwilligen Helfer untergrabe und zu deren Lasten falle, so der Bürgermeister weiter. Arnold Jung, ehrenamtlicher Tourismusbeauftragter der Gemeinde, zeigte sich sehr froh über das Interesse. „Es ist mir wichtig, dass die Leute kommen.“ Etwa 500 Besucher konnte die diesjährige Börse wieder zählen. (tbr)


Viel beachtet: Die Modelleisenbahn mit Technik von Aussteller und
Elektrotechniker Karl Heinz Weißmann aus Mackenbach.

Weilerbach "Aktuell", 14. Februar 2013, Ausgabe 7/2013
Text und Fotos: bm


Modelleisenbahnbörse mit mächtig viel Dampf

Bei der 34. Modelleisenbahn-, Spielzeugbörse und Modellausstellung zischte der Dampf nur so. Da rauchte es auf dem imposanten 3,31 Meter langen Flugzeugträgermodell J. v. Forrestal, wenn es denn die Aussteller, Andreas Barz, Andreas Schubert und Danny Kneip, so wollten. Die Vertreter des Modellbootclubs Freisen und des 1. Modellbootclubs Kaiserslautern waren mit dem größten "seetauglichen" Modell erstmals in Eulenbis vertreten. Voll ausgerüstet bringt der in 6.800 Stunden entstandene Flugzeugträger (Maßstab 1:100) 120 Kilogramm auf die Waage. Mit dabei hatten die Modellbootfreunde einen Kutter, einen Hafenschlepper und auch Panzer.
Auch die Gartenbahn von Gerd Stier stand unter Dampf. Doch nicht nur in der Lok war mächtig Druck im Kessel. In Eulenbis kocht die Volksseele hoch, denn der Veranstalter der beliebten und weit über die Verbandsgemeindegrenzen bekannten Börse, die Gemeinde mit ihren vielen ehrenamtlichen Helfern, soll nämlich kräftig zur Kasse gebeten werden. Die Verbandsgemeinde stuft die Börse als Spezialmarkt ein und fordert Gebühren. Und das, obwohl von dem Erlös der Veranstaltung bisher die Allgemeinheit profitiert hat. So mancher Euro ist in Ortsverschönerungsmaßnahmen geflossen, für die keine Haushaltsmittel vorgesehen waren. Ortsbürgermeister Manfred Bügner und die freiwilligen Einsatzkräfte verstehen die Welt nicht mehr. Der Besucher aber hat am Sonntag davon nichts gespürt und konnte sich ganz auf das breitgefächerte Angebot einlassen. Rainer Scheidt war mit Tochter Paula und Sohn Max vom Horterhof bei Otterberg angereist. Für seine H0-Märklin-Bahn hat er einen Bahnübergang aus Blech gefunden. Stolz trug er das lange gesuchte Objekt, das noch im Originalkarton steckte, nach Hause. Freude an der analogen Eisenbahn ("Da ist nix digital, und das bleibt auch so!") stellt sich auch langsam beim Sohnemann ein.
Auf unseren Aufnahmen: Großes Angebot im Bürgerhaus von Eulenbis. - Die Modellbootclub-Freunde Andreas Barz, Andreas Schubert und Danny Kneip. - Viking-Autos - begehrte Sammelobjekte. - Modellgetreuer Panzer. - Max, Paula und Rainer Scheidt. - In Eulenbis dampft zurzeit nicht nur die Lok der Gartenbahn von Gerd Stier.

 

Aktuelle Presseberichte - Auswahl

Unsere Angebote

Unsere Ausstellungen

Startseite

Der Kultur- Fest- und Umweltausschuss der Gemeinde Eulenbis
freut sich auf Ihren Besuch.

Anfahrtsbeschreibung

Informationen über Eulenbis

nach oben

zur Modellbahn-Homepage Web-Master

.

BannerKHW

[Home] [Anfahrtsbeschreibung] [Ausstellungen] [Angebot] [Presseberichte] [Presse-Archiv] [PBl - 02.03.2014] [PBk - 15.12.2013] [PBj - 10.02.2013] [PBi - 16.12.2012] [PBh - 19.02.2012] [PBg - 16.10.2011] [PBf - 06.03.2011] [PBe - 17.10.2010] [PBd - 18.10.2009] [PMc - 22.2.2009] [PBb - 19.10.2008] [PBa - 03.02.2008] [PB9 - 21.10.2007] [PM8 - 18.02.2007] [PB7 - 29.10.2006] [PB6 - 26.02.2006] [PB5 - 24.04.2005] [PB4 - 22.02.2004] [PB3 - 23.02.2003] [PB2 - 24.11.2002] [PB1 - 25.11.2001]

Diese Seite werde zuletzt am 31.05.2017 aktualisiert.

NOF2015