PB7 - 29.10.2006

 Modelleisenbahn-Ausstellung und Börse

- Eulenbis -

Pressebericht:

 

RHEINPFALZ - Montag, 30. Oktober 2006

Mit der Bahn durchs Esszimmer

Von RHEINPFALZ - Mitarbeiter Oskar Weller

EULENBIS: Gerd Stier ist einer der Modelleisenbahnfans auf der Kauf- und Tauschbörse

Die Eulenbiser Kauf- und Tauschbörse, die der Kultur-, Fest- und Umweltausschuss der Ortsgemeinde organisiert, ist im Kalender von Modelleisenbahnfans ein fester Termin. Einer von ihnen ist Gerd Stier. „Meine erste elektrische Eisenbahn wird weiterhin behütet und nicht verkauft!", betont der Eulenbiser. Weniger Probleme hat er allerdings, sich von Folgemodellen, die mittlerweile auch schon um die 40 Jahre alt sind, zu trennen. Diese will er bei der gut besuchten Eulenbiser Börse verkaufen.
Der aus dem Saarland stammende Gerd Stier bekam als Fünfjähriger seine erste Eisenbahn, an die er sich noch gut erinnern kann. Keine Elektronik, die das Geschenk bewegte, sondern Handarbeit war damals noch gefragt. Zunächst musste die Lok mit einem Vierkantschlüssel „aufgezogen" werden, dann trieb die gespannte Feder den Triebzug an. „War die Spannung der Feder weg, blieb der Zug stehen", erinnert er sich. Dieser Triebzug konnte auch rückwärts fahren, es musste nur über einen Hebel eine Umschaltung vorgenommen zu werden.

KHW Show Trains
Nicht nur Kinder bekommen große Augen, wenn eine Modellbahn durch die Miniaturlandschaft fährt. Während die Modelle früher aus Metalldruckguss waren, sind sie heute aus Kunststoff.

Seine erste Eisenbahn endete mit einem Totalschaden, nicht auf den Gleisen, sondern durch einen Sturz aus dem Fenster im zweiten Stock. Im Alter von sieben erhielt er dann eine elektrische Eisenbahn, die Nachbildung einer Dampflokomotive. „Die Lokomotive war recht schwer, bestand sie doch aus Metalldruckguss", erzählt Stier. „Im Gegensatz zu den heutigen Modellen, die aus Kunststoff hergestellt werden." Mit fünf Waggons drehte sie ihre Runden auf dem Oval, gespeist vom elektrischen Strom. Diese Eisenbahn befindet sich noch heute in seinem Besitz „und so wird es auch bleiben", sagt Stier mit Nachdruck.

Gerd Stier
Trennt sich bei der Börse in Eulenbis nur von einigen seiner Bahnen: der leidenschaftliche Sammler Gerd Stier

Dagegen kommen heute nachfolgende Modelle zum Verkauf, so eine Märklin-Eisenbahn von 1971 der Spur H0. An dieser Bahn hängen ebenfalls viele Erinnerungen. Sie wurde in Stiers neuer Heimat in Zweibrücken erstmals installiert, und zwar im Esszimmer. Als die Anlage komplett aufgebaut war, war so mancher Einrichtungsgegenstand im Esszimmer überbaut, lacht er. Mittlerweile hat der staatlich geprüfte Elektrotechniker die Bahn an einen katholischen Pfarrer für eine Jugendgruppe verkauft.

Die Großen warten unterm Tisch
Doch weitere Modelle folgten, von denen Stier an diesem Wochenende die eine oder andere Lok zum Verkauf anbietet. Zum Beispiel eine historische Dampflok aus den 60er Jahren der Baureihe 01. Immer wieder erstaunt sind die Betrachter über das Gewicht einer Elektro-Lok der Baureihe 115, ebenfalls aus Metalldruckguss. Und die Kinderaugen werden noch größer, wenn sie die übergroßen Lokomotiven auf dem Fußboden entdecken, die auf den Ausstellungstischen nicht unterzubringen sind.

Die Trennung fällt schwer
Liebevoll packt Stier die Raritäten aus und stellt sie auf den Tischen zur Begutachtung aus. Neben den Lokomotiven und Waggons zieren auch zahlreiche Landschaftsteile und Schienen die Ausstellungsfläche. Natürlich gehören zu einer ausgereiften Anlage auch begleitende Gerätschaften wie der Kran aus den 70er Jahren. All diese Besonderheiten präsentiert Stier an diesem Tag und so machen Artikel braucht er am Abend nicht mehr zu verpacken. Etwas Wehmut sei schon dabei, gibt er zu, doch sie verfliegt, wenn er ans eigene Haus in Eulenbis denkt.
Dort ist im Keller auf einer Plattform von drei mal vier Metern eine neue Anlage entstanden, nach dem neusten Stand der Technik und mit einem Stellpult, das nur so gefüllt ist mit Elektronik. Die Preise im Vergleich zu den früheren Modellen seien deutlich gestiegen, resümiert Stier: „Es ist durchaus ein teures Hobby."
Sind Fragen zu Baureihen oder Spurbreiten in der Runde, ist Gerd Stier immer wieder ein Ansprechpartner für Aussteller und Gäste. Im Bürgerhaus drehen sich an diesem Tag in Modellform Karussells, leuchtet die Achterbahn auf und blinkt es an den Kirmesständen. Gleich daneben dreht eine Lokomotive früherer Jahre einsam ihre Runden und wird von den Besuchern immer wieder bestaunt.
Vom Nebentisch ist ein Signal zu hören, gleich dahinter steigt der Dampf aus einer Lokomotive auf. Ein begeisterter Fan solcher Eisenbahnen ist Axel Ross, der mit den achtjährigen Zwillingen Pascal und Lucas seine Runden dreht. Doch die Ausstellungen lassen nicht nur die Herzen der Kleinen höher schlagen. Bestes Beispiel ist Gerd Stier, den es in jungen Jahren gepackt hat und der bis heute nicht von der Eisenbahn lassen kann.

 

Presse-Archiv - Auswahl

Unsere Angebote

Unsere Ausstellungen

Startseite

Der Kultur- Fest- und Umweltausschuss der Gemeinde Eulenbis
freut sich auf Ihren Besuch.

Anfahrtsbeschreibung

Informationen über Eulenbis

nach oben

zur Modellbahn-Homepage Web-Master

BannerKHW

[Home] [Anfahrtsbeschreibung] [Ausstellungen] [Angebot] [Presseberichte] [Presse-Archiv] [PBl - 02.03.2014] [PBk - 15.12.2013] [PBj - 10.02.2013] [PBi - 16.12.2012] [PBh - 19.02.2012] [PBg - 16.10.2011] [PBf - 06.03.2011] [PBe - 17.10.2010] [PBd - 18.10.2009] [PMc - 22.2.2009] [PBb - 19.10.2008] [PBa - 03.02.2008] [PB9 - 21.10.2007] [PM8 - 18.02.2007] [PB7 - 29.10.2006] [PB6 - 26.02.2006] [PB5 - 24.04.2005] [PB4 - 22.02.2004] [PB3 - 23.02.2003] [PB2 - 24.11.2002] [PB1 - 25.11.2001]

Diese Seite werde zuletzt am 31.05.2017 aktualisiert.

NOF2015